Schlagwort-Archive: Angriffskrieg

Seminararbeit: Über Strategien der Beweisführung im I.G.-Farben-Prozess

Eine von mir verfasste Seminararbeit an der Goethe-Universität Frankfurt am Main
im Sommersemester 2014 im Rahmen des Schwerpunktbereichsstudiums im Seminar: „Verbrechen der Wirtschaft – Der Nürnberger I.G.-Farben-Prozess 1947/48“ bei Dr. Sascha Ziemann und Dr. Jörg Ziethen.

Download: 2014-07-Seminararbeit-IG-Farben-Reimer-SoSe-2014-web

Der Prozess gegen die I.G. Farben AG aufgrund ihrer Vertrickung und Unterstützung des Nazi-Regimes gilt als einer der ersten völkerrechtlichen Wirtschaftsstrafprozesse der Geschichte.

Unter dem Thema „Über Strategien der Beweisführung im I.G.-Farben-Prozess. Überblick und ausgewählte Beispiele“ analysierte ich die Beweisführung der amerikanischen Ankläger*innen im Prozess. Die Vorwürfe waren u.a. die Vorbereitung eines Angriffkrieges, Plünderung und Raub, Versklavung von Menschen und Beteilung am Massenmord. Angeklagt waren Mitglieder des Aufsichtsrates und des Vorstandes der I.G. Farben AG, sowie einige Direktoren. Von den 23 Angeklagten wurden 13 verurteilt, mussten aber aufgrund der Nachkriegspolitik nicht lange für ihre Verbrechen büßen.

EIne gute Übersicht über den Prozess und die I.G. Farben findet sich auf den Seiten des Wollheim Memorials. Die amerikanischen Prozess-Dokumente sind hier zu finden.

Advertisements